Logo Wabeq Druckausgabe

 

Die Gröpelinger Feuerspuren 2017 im Café Vielfalt

 

 

Mit sehr viel Kreativität und guter Laune haben wir uns auch in diesem Jahr an den Gröpelinger Feuerspuren beteiligt. Ein wenig anders allerdings als in den letzten Jahren, denn das Café Vielfalt befindet sich derzeit noch in der Umbauphase. Kurzerhand wurden die Bauarbeiten für ein Wochenende ausgesetzt und heraus gekommen ist ein temporäres Café mit buntem Baustellencharme, farbenfroher Beleuchtung, leckerem Kuchen aus dem Café Waller Dorf und vielen glücklichen Besucherinnen und Besuchern.



Den künstlerischen Auftakt im Café Vielfalt machte um 15 Uhr die kanadische Band Raleigh aus der Reihe "Songs & Whispers", die die Besucherschaft mit Songs von Patti Smith und entspannten Eigenkreationen auf den Nachmittag einstimmte. Die Theatergruppe ELF nahm die Cafébesucher anschließend in mehreren Erzählrunden mit auf ein imaginäres Kreuzfahrtschiff, auf dem ein risikofreudiger Passagier alles in eine Waagschale warf, um eine Schiffswette zu gewinnen. Der feine britische Humor des Autors Roald Dahl nahm jeden gefangen, lauten Applaus erhielten beide Künstlergruppen.


Voll war es von Anfang bis Ende und auch als es draußen langsam dunkel und immer kälter wurde, riss der Besucherstrom nicht ab. Monika Keiner von Jobkick PLUS, Laura Fiedler und Elke Janzon von Frauen im Fokus (FiF), Sandra John aus der Verwaltung und Daniela Knöbl, Assistentin der Leitung, hatten warmen Kaffee und Tee zum Aufwärmen, freundliche Gespräche inklusive. Als um 18 Uhr mit Beginn des Fackelzuges das Café schloss, lautete das Fazit: Gelungen! Und nächstes Jahr ist die WaBeQ wieder mit dabei, dann mit einem völlig neu gestalteten Café Vielfalt und neuen Ideen, wie wir die Feuerspuren bereichern können.